Direkt zum Inhalt springen

, 18:00 bis 21:00 Uhr

Mechthild Bach singt im Salon aus der Musikaliensammlung der Hortense de Beauharnais

Am Freitag, 28. Juni findet im Rahmen der Höri Musiktage ein exklusiver Abend im Refugium der Hortense de Beauharnais auf Schloss Arenenberg statt.

Die Veranstaltung beginnt mit einer exklusiven Führung durch das Schloss, heute Napoleonmuseum im Besitz des Kantons Thurgau. Es führen Dominik Gügel, Museumsdirektor, und Christina Egli, Leiterin Wissenschaft, Forschung und Sammlungen des Museums. Ein Apéro lädt zum Gespräch ein und leitet in den Liederabend über.

Mechthild Bach (Sopran) und Stéphane Bölingen (Klavier) haben in der Musikaliensammlung der Königin, Stieftochter Napoleons I. und Mutter des letzten Kaisers von Frankreich Napoleon III., gestöbert. Sie waren von der Vielfalt der Fundstücke überrascht und sind auf zahlreiche musikalische Dokumente gestoßen, berührende Miniaturen und Stücke, die dem Zeitgeschmack entsprachen, wie auch heute noch sehr bekannte Werke.

Für das Programm hat das Duo unbekannte musikalische Kleinodien ebenso ausgewählt wie Werke von Franz Liszt, der auf dem Arenenberg zu Gast war.
Beginn 18:00 Uhr, Ende gegen 21.00 Uhr.

Alle Informationen zum gesamten Programm und  dem Vorverkauf der Höri Musiktage und Konzertband Untersee unter www.hoeri-musiktage.de .

Mechthild Bach
Mechthild Bach

Veranstaltungsort

Schloss Arenenberg
8268  Salenstein

Weitere Informationen


https://www.hoeri-musiktage.de/

Organisation

Napoleonmuseum Thurgau